27. August 2016 

Kaiserwetter herrschte beim Lagerfeuer

      Die 5. Kompanie verbrachte einen geselligen Abend am Lagerfeuer

 

Beste Stimmung und Kaiserwetter herrschte beim Lagerfeuer der "Rosenkompanie" der Braker Schützen auf Hof Blattgerste. Es ist für viele Schützen der 5. Kompanie längst zu einer lieb gewonnenen Tradition geworden, alle zwei Jahre zusammen zu kommen und im Schein der Flammen einen geselligen Abend miteinander zu verbringen.

 

Hauptmann Michael Broschinski bedankte sich bei Ilona Schotter und Detlef Blattgerste, das sie ihr Gelände zur Verfügung gestellt hatten. Für die Gewährung der Gastfreundschaft gab es einige Präsente.


Hauptmann Michael Broschinski konnte unter den zahlreichen Gästen auch die Braker Königin Cäcilia Reuland, Prinz Michael Reuland, sowie die Throndamen Karin Falke und Tilla Haubold-Smith, den 1. Vorsitzende Horst Oechler, Oberst Dieter Broschinski, Adjutant Bernhard Kicinski, Ehrenhauptmann Erhard Freitag, sowie den Ehrenhauptmann der 3. Kompanie Egon Schwerdtfeger begrüßen.


Dank der vorausschauenden Planung, mit trocknen Holzes, sorgte auch diesmal das von Jan Schwarze und Detlef Blattgerste entfachte Feuer für gemütliche Stimmung. Einen entscheidenden Teil zum Gelingen des Abends trugen auch die musikalische Unterhaltung von DJ Hannes und die Bewirtung durch die Jungschützen der Kompanie bei. Damit niemand hungrig bleiben musste, sorgten die Grillchefs Jörg und Rolf Menze und die selbst gemachten Salate der Schützendamen für Gaumenfreuden.

Hauptmann Broschinskis Dank galt  auch den zahlreichen Helfern, die sich beim Festaufbau engagiert hatten.

Hier geht es zur Bildergalerie


2014

Das Lagerfeuer sorgte für die richtige Stimmung

 

 

Beste Stimmung herrschte beim Lagerfeuer der "Rosenkompanie" der Braker Schützen auf Hof Blattgerste. Während sich die Kinder am Lagerfeuer wärmten, machten es sich die Großen im Zelt gemütlich.

 

1988 hatte der damalige Hauptmann Heinz Lüdeking die Idee zum ersten Lagerfeuer, ist es für zahlreiche Schützen der 5. Kompanie längst zu einer lieb gewonnenen Tradition geworden, alle zwei Jahre zusammenzukommen und im Schein der Flammen einen geselligen Abend miteinander zu verbringen.

Aber das diesjährige Lagerfeuer sollte ein besonderes sein, es ist das erste Lagerfeuer in neuer Umgebung. Hauptmann Michael Broschinski bedankte sich bei Ilona Schotter und Detlef Blattgerste, das sie ihr Gelände zur Verfügung gestellt hatten. Für die Gewährung der Gastfreundschaft gab es einige Präsente.

 

Oberleutnant Rüdiger Rissiek konnte unter den zahlreichen Gästen auch die Braker Majestäten Elke und Dieter Broschinski, Thronpaar Marion und Michael Broschinski, Adjutant Hubertus Sprick, Ehrenvorsitzende Wilfried Schäfertöns, Ehrenhauptmann Erhard Freitag und Günter Graw, sowie den Ehrenhauptmann der 3. Kompanie Herbert Freitag begrüßen.

 

Hoch erfreut zeigte sich die Kompanie über den Besuch der Lemgoer Majestäten Ingrid Bobenhausen und Detlef Krüger, das Thronpaar Marion Krüger und Frank Bobenhausen, sowie die Jungschützenkönigin Laura Meya.

 

Dank der vorausschauenden Planung, mit trocknen Holzes, sorgte auch diesmal das von Jan Schwarze und Detlef Blattgerste entfachte Feuer für gemütliche Stimmung.

Einen entscheidenden Teil zum Gelingen des Abends trugen auch die musikalische Unterhaltung von DJ Hannes und die Bewirtung durch die Jungschützen der Kompanie bei.

Damit niemand hungrig bleiben musste, sorgten die Grillchefs Heinz Schubert, Karl-Heinz Langer und Rolf Menze und die selbst gemachten Salate der Schützendamen für Gaumenfreuden. Oberleutnant Rissieks Dank galt  auch den zahlreichen Helfern, die sich beim Festaufbau engagiert hatten.


Lemgo, 04.09.2012

“Blaskapelle Humfeld”

sorgte für die richtige Stimmung

 

Das letzte Lagerfeuer der 5. Kompanie auf dem Hof der Familie Käthner

 

Beste Stimmung herrschte beim Lagerfeuer der “Rosenkompanie” der Braker Schützen. Während sich die Kinder am Lagerfeuer wärmten, machten es sich die Großen unterm Dach gemütlich.

 

1988 hatte der damalige Hauptmann Heinz Lüdeking die Idee zum ersten Lagerfeuer, seitdem ist es für zahlreiche Schützen der 5. Kompanie längst zu einer lieb gewonnenen Tradition geworden, alle zwei Jahre auf dem Hof von Familie Käthner zusammenzukommen und im Schein der Flammen einen geselligen Abend miteinander zu verbringen.Aber das sechzehnte Lagerfeuer sollte ein besonderes sein, es ist das letzte Lagerfeuer der Kompanie auf dem Betriebshof der Familie Käthner. Hauptmann Michael Broschinski ließ die letzten Jahre noch mal Revue passieren und bedankte sich bei Franca, Andreas und Eberhard Käthner für die tollen Lagerfeuer die man hier feiern durfte.Für die Gewährung der Gastfreundschaft gab es für einige Präsente . . .

und für  Eberhard Käthner spielte die “Blaskapelle Humfeld” auf.Hauptmann Michael Broschinski konnte unter den 150 Gästen auch den 1. Vorsitzenden Horst Oechler, Schatzmeister Frank Lehnert, den Stab mit den Adjutanten Hubertus Sprick und Dirk Pielemeier, den Ehrenvorsitzenden Wilfried Schäfertöns, Ehrenhauptmann des Bataillons Günter Graw und den Gebietsleiter der Herforder Brauerei Dietmar Kracht begrüßen. 

 

Dank der vorausschauenden Planung, mit trockenem Holz, sorgte auch diesmal das von Eberhard Käthner entfachte Feuer für gemütliche Stimmung.

 

Einen entscheidenden Teil zum Gelingen des Abends trug auch die musikalische Unterhaltung der beiden DJ Nadine und Dieter Ehle und die Bewirtung durch die Jungschützen der Kompanie bei.

 Damit niemand hungrig bleiben musste, sorgten die Grillchefs Heinz Schubert und Rolf Menze und die selbst gemachten Salate der Schützendamen  für Gaumenfreuden.

 

Hauptmann Broschinskis Dank galt auch den zahlreichen Helfern, die sich beim Festaufbau engagiert hatten.